JES AG

FAQ

Wir haben die Antworten auf die häufigsten Fragen. Sie können uns aber auch gerne persönlich kontaktieren, falls Ihr Anliegen nicht mit aufgeführt wurde.

Solar

› Was passiert mit der PV-Anlage nach den 20 Jahren Vertragslaufzeit?

Die JES AG verpflichtet sich zu einem Rückbau der PV-Anlage nach Ende der Pacht, sofern dies vom Pächter gewünscht wird.

› Was bedeutet Preisdämpfung durch solaren Stromanteil?

Die JES.Sonnenflat, mit der ca. 35 % des verbrauchten Stroms im Haus produziert und somit bezahlt sind, ist für die nächsten 20 Jahren fixiert. Das heißt, es gibt keine Preissteigerungen hierfür. Da die restlichen 65 % des Stromverbrauchs auch abgedeckt werden müssen, unterliegen die der allgemeinen Preisentwicklung. Die Dämpfung wird nun auf die allgemeine Preisentwicklung unter Berücksichtigung der 35 % fixen Kosten auf 20 Jahre bezogen. Sollten zum Beispiel in den nächsten 20 Jahre die Strompreise um 2,5 % steigen, dann steigen die Gesamtstromkosten für den Pächter nur um 1,6 %.

› Welche Voraussetzungen muss mein Dach für die Installation einer JES Solaranlage erfüllen?

Damit Ihre Anlage möglichst viel Strom produziert, sollte das Dach ausreichend von der Sonne beschienen werden, das heißt keine Beschattung von Bäumen oder angrenzenden Gebäuden. Außerdem ist es wichtig, das Ihr Dach in einem ordnungsgemäßen Zustand ist um die PV-Anlage tragen zu können. Unsere Experten beraten Sie gerne über die Möglichkeit der Nutzung Ihrer Dachfläche für eine PV-Anlage.